Willkommen bei der SG 1956 Oberwetz e.V.

Die Bilder von unserem tollen 60jährigen Jubiläum an Pfingsten sind online.

 

Einfach auf folgenden Link klicken, um zu den Bildern zu gelangen.

 

[Bilder Fest]

Abwechslungsreicher Sporttag der SG Oberwetz

Schöffengrund-Oberwetz (ho) Beim traditionellen Sporttag der SG Oberwetz, wurde bei herrlichem Sommerwetter sowohl für die Aktiven als auch als auch die recht zahlreichen Zuschauer ein sehr abwechslungsreiches Programm geboten, bei dem beide Seiten auf ihre Kosten kamen.

Wie bereits in den vorausgegangenen Jahren, war der Tag schon am Morgen mit sportlichen Aktivitäten gestartet, dabei wurde vom Sportplatz Oberwetz aus eine Wanderstrecke über 10 Kilometer rund um den Köhlerberg und eine Fahrradstrecke über 25 Kilometer angeboten. Auf die Wanderstrecke hatten sich 65 Teilnehmer begeben, davon auch 20 Mitglieder der SGOO (Abteilung Fußball), welche diese zum joggen nutzten.  Die "Fahrradroute" absolvierten 35 Radler. Auf jeweils etwa halber Strecke, hatten Helfer von der SGO eine Verpflegungsstation mit Getränken und Snacks eingerichtet.

Am Oberwetzer Sportplatz wurde nach der Mittagspause mit kühlen Getränken und Herzhaftem vom Grill zunächst ein "Bambini" Einlagespiel ausgetragen, bei dem - im Gegensatz zu den großen Kickern -  der Spaß ganz besonders im Vordergrund lag und nicht die Anzahl der erzielten Tore. Auch die zalreichen Zuschauerinnen und Zuschauer waren davon total begeistert. Nach einer kurzen Pause ging es auf dem grünen Rasen weiter mit der "Kinderolympiade" an dem die Kids bis zum Alter von 6 Jahren teilnehmen konnten. An insgesamt acht sportlichen Spielstationen wie Fußallslalom, Torwandschießen, Eierlaufen, Dosenwerfen, Pedalo fahren,  Wasser spritzen, Stelzenlauf und Hüpfball. Danach konnten sich die kleinen Akteure und die Zuschauer noch Kaffee und Kuchen stärken und es gab ein Saison-Vorbereitungsspiel zwischen der Spielgemeinschaft Oberwetz/Oberkleen und dem TuS Naunheim.

 

Text und Foto: Hans-Werner Homber/WNZ

Der neue Infobrief ist da!!!

JUBILÄUM SGO feiert 60-Jähriges Bestehen und 44 Jahre deutsch-dänische Partnerschaft

Festwochenende bei den Sportlern

Ehrungen des Landessportbundes Hessen (von links): 1. Vorsitzender Dennis Zahrer, Doris Riemenschneider, Uwe Grois, 2. Vorsitzender Michael Kögler und Norbert Leistner vom Sportkreis. (Foto: Homberg)
SCHÖFFENGRUND-OBERWETZ In Oberwetz hat die Sportgemeinschaft Oberwetz (SGO) am Wochenende das 60-jährige Bestehen des Vereins und die seit 44 Jahren bestehende Vereinsfreundschaft mit dem dänischen Sportverein Gedved IF ausgiebig gefeiert.
 

Das Fest begann am Freitag mit dem Kommersabend im Festzelt. Der Vorsitzende der SGO, Dennis Zahrer, begrüßte unter den Ehrengästen auch Bürgermeister Hans-Peter Stock (SPD) und den Vorsitzenden des Gedved IF, Rasmus Mazanti.

Der stellvertretende Vorsitzende des Sportkreises Wetzlar für Integration und Ehrungen, Norbert Leistner (Waldsolms), nahm die Ehrung des Landessportbundes Hessen vor. Mit Ehrenurkunde und Ehrennadel als Dank und Anerkennung für langjährige ehrenamtliche Arbeit im Vorstand wurden geehrt: Dennis Zahrer, Doris Riemenschneider und Uwe Grois.

Die Urkunden und Ehrennadeln des Hessischen Fußballverbandes für verschiedene ehrenamtliche Tätigkeiten in Verein und Vorstand überreichte der Vize-Kreisfußballwart Friedel Petry an Michael Kögler, Uwe Marx, Stefan Hartig, Melanie Bach und Robert Hendriks. Die Ehrennadel in Bronze des Turngaus Lahn Dill wurde von Wolfgang Hofmann an Gerlinde Martin, Hans Gerhard Martin und Petra Kögler überreicht.

Auch der Verein zeichnete Mitglieder aus: Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Reiner Möglich, Janusz Jäger, Silvia Grois und Werner Kunert geehrt, für 40-jährige Mitgliedschaft Hans-Günther Progscha, Regina Müller und Karlheinz Franke.

Im Juni wird der neue Bürgersaal übergeben.Seit 50 Jahren Mitglied der SGO sind Bernd Dönges, Friedhelm Heye, Reinhard Heye, Horst Müller, Klaus-Dieter Müller, Wilfried Müller, Heinz Willner, Willi Winkler, Volker Zahrer und Norbert Zimmermann. Seit 1956 sind Toni Heinz, Klaus Lindenau, Meinhard Olbrich, Edwin Reiter, Manfred Rühl, Roland Schafhauser und Hans-Werner Schmidt dabei.

Bürgermeister Hans-Peter Stock überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde und Gemeindegremien. Er gab auch bekannt, dass im Juni der an das Sportlerheim angrenzende neue Bürgersaal seiner Bestimmung übergeben wird. Der Vorsitzende des Partnervereins Gedved IF, Rasmus Mazanti, überreichte zum Jubiläum dem Vorsitzenden der SGO ein gemaltes Bild mit einer Fußballspielszene von Spielern beider Teams.

Es folgte noch die Gratulationscour der beiden christlichen Kirchen, der Ortsvereine und der Sportvereine aus der Nachbarschaft.

Am Samstag gab es den "blauweißen Abend" mit der Oktoberfestband "Hessentaler". Am Pfingstsonntag ging es mit einem sportlichen Programm auf dem Sportgelände weiter. (ho)

 

Wir, Vorstand und Festausschuß der Sportgemeinschaft Oberwetz, möchten uns an dieser Stelle für die grandiose Unterstützung bei allen bedanken, die uns tatkräftig zur Seite gestanden haben. Nur so kann man eine solch gelungene Veranstaltung auf die Beine stellen.

 

Bilder unseres 60jährigen Jubiläums werden an dieser Stelle in der nächsten Zeit zu sehen sein - wir schnaufen kurz durch und verschaffen uns noch einen Überblick ;)

60-jähriges Jubiläum über Pfingsten geplant

Jahreshauptversammlung der SGO

Im 60. Jahr ihres Bestehens konnte die SG 1956 Oberwetz e.V. zu ihrer Jahreshauptversammlung 42 Mitglieder im vereinseigenen Sportheim begrüßen. Neben den Jahresberichten des Vorstandes sowie der Abteilungsleiter stand insbesondere auch ein Ausblick auf das anstehende 60-jährige Jubiläum des Vereins an, dass mit einem dreitägigen Fest über Pfingsten gefeiert werden soll.

 

Vorsitzender Dennis Zahrer ging in einem Rückblick auf das Jahr 2015 neben den zahlreichen Veranstaltungen auch auf die aktuelle Situation des Vereines ein und beleuchtete die Situation der ehrenamtlich für die SGO tätigen Personen im Hinblick auf die im kommenden Jahr anstehenden Vorstandswahlen. Aktuell kann man in nahezu allen Bereichen zufrieden sein, schließlich sind etwa 30 Personen in den verschiedenen Ämtern für den Verein tätig. Für die Zukunft ermunterte Zahrer die Mitglieder sich noch mehr einzubringen, um auch den immer größer werden Anforderungen gerecht zu werden und den Verein auch in Zukunft reibungslos fortführen zu können.

Der Zuspruch zu den verschiedenen Fussball, Turn- und Gymnastik-Gruppen des Vereines sei gut, sehe man mal von der Jugendfussballabteilung ab, die dem allgemeinen Trend folgend, insbesondere in den älteren Altersklassen „Personalprobleme“ aufweist. Positiv läuft es derzeit bei den Seniorenfussballern, die in der Spielgemeinschaft Oberwetz/Oberkleen organisiert sind und durch die Verpflichtung des neuen Trainer Dominique Haas derzeit eine sehr gute Tabellensituation vorweisen können. Die erste Mannschaft steht in der A-Liga Wetzlar auf Rang drei, während die zweite Mannschaft die Gruppe der A-Liga-Reserve sogar anführt. Im Kinderturnen konnte neue Übungsleiter gefunden werden, dort sind aktuell mit knapp 30 Kindern in zwei Gruppen so viele wie noch nie aktiv.

Zahrer hob aber auch hier den Zeigefinger und verwies darauf, dass einigen Gruppen der entsprechende Nachwuchs fehle und sich das Durchschnittsalter in den vergangenen Jahren deutlich erhöht habe. Insbesondere im Seniorenfussball könne es mittelfristig zu Problemen führen, wenn aus der Jugend nicht entsprechende Spieler in den Seniorenbereich aufrücken.

 

Neben dem traditionellen Neujahrempfang mit Ehrungen langjähriger Mitglieder gehörte im vergangenen Jahr auch wieder ein hessischer Abend zum Programm der SGO, an dem sich 75 Personen ein kalt-warmes hessisches buffet schmecken ließen. Über Pfingsten besuchte etwa 45 Oberwetzer den dänischen Partnerverein Gedved IF und verlebten ein buntes Wochenende mit Ausflügen, Sport und gemütlichen Abendveranstaltungen. Am Sporttag wurden eine Fahrrad- und eine Wanderstrecke angeboten, erstmals stand auch eine Kletterwand der hessischen Sportjugend zur Verfügung. Das Oktoberfest im Sportheim war wie immer hervorragend besucht.

 

Das 60-jährige Vereinsjubiläum in diesem Jahr wird in einem Festzelt am Sportplatz gemeinsam mit den Dänen gefeiert, die wie gewohnt über Pfingsten zu Besuch in Oberwetz sind. Dabei wird es am Freitagabend einen Festkommers mit anschließend Tanz geben, der musikalisch vom „Duo Rendezvous“ begleitet wird. Am Samstagabend steht mit der „Blau-Weißen-Nacht“ ein Highlight auf dem Programm. Mit bayrischen Schmankerln und Bier aus Maßkrügen wird es im Festzelt deftig zugehen. Die Party- und Oktoberfestband „Die Hessentaler“ sorgt für Stimmung bis in die Nacht hinein. Derzeit gibt es noch wenige Karten für diese Veranstaltung beim Getränkehandel Rausch für 7,- im Vorverkauf. Am Sonntag gibt es ab 13.30 Uhr Sport, Spiel und Spaß auf dem Sportgelände. Ab 17:00 Uhr startet der große Dämmerschoppen mit der Viktoria Combo.

 

Zum Schluss der Veranstaltung bedankte sich Zahrer bei allen Mitglieder für die Unterstützung und gab bekannt, dass für das anstehende Fest das Sportheim noch renoviert werden soll. Die Umbauarbeiten beginnen sofort und sollen immer samstags in ehrenamtlicher Leistung bis spätestens Mitte April abgeschlossen sein.

Start mit Neujahrsempfang ins Jubiläumsjahr

SG Oberwetz wird 60

Schöffengrund-Oberwetz (ho) Die Sportgemeinschaft Oberwetz (SGO), die dieses Jahr an Pfingsten ihr 60jähriges Bestehen feiern wird, startete mit einem Neujahrsempfang im Sportheim Oberwetz ins Jubiläumsjahr. Als Vorsitzender der SGO, konnte Dennis Zahrer neben den eigenen Vereinsmitgliedern auch Bürgermeister Hans-Peter Stock, den Vorsitzenden des befreundeten TSV Oberkleen Herbert Röhrich, sowie Sponsoren und Vertreter der Oberwetzer Ortsvereine, herzlich willkommen heißen.
In seinem Rückblick auf die Vereinsaktivitäten im vergangenen Jahr 2015, hob der Vorsitzende noch einmal den Neujahrsempfang, den Grenzgang zum Wetzlarer "Kirschenwäldchen", den Besuch der SGO beim dänischen Partnerverein Gedved IF, den Sporttag in Oberwetz, sowie das "Oktoberfest", ganz besonders hervor. In seinem kurzen Blick auf die Abteilungen machte er deutlich, dass die Seniorenfußballer aktuell Platz 3 in der A-Liga Wetzlar belegen. Neue Spieler und neue Trainer hätten diesen Erfolg ausgemacht. Auch die Abteilung "Kinderturnen" konnte wieder feste Übungsleiter gewinnen, was viele neue Teilnehmer gebracht hätte.
Als nächster Termin im laufenden Jahr, steht der traditionelle Grenzgang aller Abteilungen auf dem Programm. Treffpunkt ist Samstag der 23. Januar um 13 Uhr am Sportheim. Es werden die Gemarkungsgrenzen von Oberwetz abgelaufen, Abschluss ist in der Gaststätte "Zur alten Molkerei". Die Jahreshauptversammlung ist Freitag den 26. Februar um 20 Uhr im Sportheim. Zuvor von 18.30 bis 20 Uhr findet im Sportheim der Ticketvorverkauf mit Tischreservierung für die "blau-weiße-Nacht" mit der Partyband "Die Hessentaler" am 14. Mai statt.
2016 steht ganz im Fokus des 60jährigen Vereinsjubiläums, welches an Pfingsten im Festzelt am Sportplatz im Beisein der Freunde aus Dänemark, gefeiert wird. Das Festprogramm beginnt am Freitag (13. Mai) mit einem Festkommers mit Ehrungen, unter musikalischer Begleitung des "Duo Rendezvous". Am Samstag (14. Mai) steigt dann die "blau-weiße-Nacht" mit der Partyband "Die Hessentaler".
Der Ticketvorverkauf hierzu mit Tischreservierung, findet bereits am 26. Februar zwischen 18.30 - 20 Uhr im Sportheim (vor der Jahreshauptversammlung) statt.
Am Sonntag (15. Mai) beginnt ab 14 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Nach verschiedenen sportlichen Aktivitäten auf dem Sportgelände nebenan, beginnt gegen 17 Uhr der Dämmerschoppen, bei dem diie "Viktoria-Combo" aus Schwalbach tüchtig einheizen wird.
Weitere Veanstaltungen der SGO sind der Sporttag (Sonntag den 10. Juli) und das Oktoberfest (Sonntag den 2. Oktober)

 

Text: Hans-Werner Homberg/WNZ

„Harald Straßheim – Stiftung zur Förderung der Oberwetzer Jugend“

Oberwetzer Ortsvereine gründen Stiftung zur Förderung der Jugend

Nach dem viel zu frühen Ableben des Oberwetzer Bürgers Harald Straßheim

im Jahre 2012 konnte nun seinem letzten Willen genüge getan werden.

Harald Straßheim hinterließ einen Großteil seines Vermögens testamentarisch den Oberwetzer Ortsvereinen Freiwillige Feuerwehr Oberwetz e.V., Sportgemeinschaft 1956 Oberwetz e.V. und der Burschenschaft „Die Schnauzbärt“ Oberwetz e.V. mit dem Auftrag, dies in eine Stiftung einzubringen, die sich die Förderung der Jugendarbeit innerhalb des Ortes zur Aufgabe macht.

 

Für die Umsetzung haben sich die Ortsvereine mit der Bürgerstiftung Mittelhessen einen erfahrenen Partner gesucht und gefunden. Sie fungiert als Stiftungsträgerin, verwaltet das Stiftungsvermögen treuhänderisch und überwacht die Verwirklichung der satzungsgemäßen Zwecke. Die Bürgerstiftung Mittelhessen wurde 2004 auf Initiative der Volksbank Mittelhessen gegründet und betreut bereits weitere sechs Partnerstiftungen.

 

In einer feierlichen Stunde wurde am 06. Oktober 2015 in den Räumlichkeiten der Volksbank Mittelhessen in Gießen durch die Bürgerstiftung Mittelhessen, vertreten durch ihr Vorstandsmitglied Klaus Arnold, und die Vorstände der Oberwetzer Ortsvereine die „Harald Straßheim – Stiftung zur Förderung der Oberwetzer Jugend“ ins Leben gerufen werden.

v. l. n. r.: Dennis Zahrer (SGO), Stefan Zeidler (FFW), Michael Kögler (SGO), Robin Zörb (FFW), Max Aster (BSO), Lucas Härter (BSO), Klaus Arnold (Bürgerstiftung Mittelhessen)

Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

Zweck der Stiftung ist die Förderung der Jugendhilfe, der Kunst und Kultur, der Erziehung, der Rettung aus Lebensgefahr, des Feuer-, Katastrophen- und Zivilschutzes, des Sports, der internationalen Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens.

Die Stiftung unterstützt Projekte und Aktivitäten zur Förderung und Unterstützung der Kinder und Jugendlichen in Oberwetz, z.B. im Zusammenhang mit Veranstaltungen wie Kinderfasching oder -festen, (Austausch-)Fahrten und Reisen zu Partnerstädten bzw. -gemeinden von Schöffengrund-Oberwetz oder der Erneuerung bzw. Erweiterung der Kinderspielplätze, sowie die Förderung der Jugendarbeit in den Vereinen. Über die Verwendung der aus dem Stiftungs- vermögen abgeworfenen Erträge entscheidet der Stiftungsbeirat, der sich aus je einem Vertreter der drei Ortsvereine zusammensetzt. Für die ersten fünf Jahre sind dies Stefan Zeidler (Feuerwehr), Dennis Zahrer (Sportgemeinschaft) und David Bedenbender (Burschenschaft).

Beim Oktoberfest der SG Oberwetz wurde am Sportplatz zünftig mit Haxen und Festbier gefeiert

Schöffengrund-Oberwetz (ho) Gute Stimmung und Superwetter herrschte am "Tag der deutschen Einheit" beim Oktoberfest der Sportgemeinschaft (SG) Oberwetz, am Sportplatz des kleinsten Schöffengrunder Ortsteils. Die gut aufgelegten Gäste, zum großen Teil in alpenländischen Outfit - darunter auch einige Besucher vom befreundeten Sportverein Gedved IF in Dänemark - genossen förmlich die "goldene Oktobersonne" ebenso wie die kulinarischen Köstlichkeiten, die reichlich angeboten wurden.
130 knusprig duftende Haxen - die fleißige Helfer im Backhaus bereitet hatten - und 40 Portionen Fleischkäse mit Kartoffelsalat, gingen weg wie die oft gepriesenen "warmen Semmeln". Auch alkoholfreie Erfrischungsgetränke und vor allem das frisch gezapfte Festbier 1854 einer heimischen Brauerei, hatten viele dankbare Abnehmer. Am Nachmittag konnten sich die Gäste auch noch an Kaffee und Kuchen laben. Für die kleineren Kinder hatte der Vereinsvorstand eine Hüpfburg und Fußballgolf organisiert. Abends fand das Oktoberfest mit einer zünftigen Party im Sportheim seinen krönenden Abschluss.

 

Der Vorstand möchte sich bei allen fleißigen Helferinnen und Helfern bedanken, die zum Gelingen des Oktoberfestes beigetragen haben.

 

Fotos vom Fest hier -->

 

(Text: Hans-Werner Homberg/WNZ)

Gut besuchter Sporttag!

Unter guten Wetterbedingungen fand am Sonntag, den 12.07.2015, der Sporttag der SG Oberwetz auf dem Sportgelände in Oberwetz statt und wurde von der Bevölkerung gut angenommen. Wie bereits in den vergangenen Jahren startete der Tag schon am Morgen mit sportlichen Aktivitäten. Es wurde zunächst eine Wanderstrecke über 10km und eine Fahrradstrecke über 25km angeboten. Jeweils etwa 50 Teilnehmer machten sich auf den Weg. Die Wanderstrecke, welche auch von einigen Teilnehmer als Joggingstrecke genutzt wurde, führte über Ausläufer des Köhlerbergs vorbei an der Grillhütte Vollnkirchen durch die Wüstung Wertshausen, wo sich bei einem Verpflegungsposten gestärkt werden konnte. Über die Felder zwischen Volpertshausen, Reiskirchen und Oberwetz führte der Weg zurück an den Sportplatz.

Die Fahrradstrecke führte über Niederwetz Richtung Schwalbach, dort am Mineralbrunnen vorbei zur Grillhütte „Auf der Hardt“ in Laufdorf, wo ebenfalls ein Verpflegungsposten eingerichtet war. Über den Radweg nach Nauborn und das Siebenmühlental ging es zurück nach Oberwetz.

Zur Mittagszeit konnte sich dort bei kühlen Getränken und Leckeres vom Grill gestärkt werden.

Ein Highlight in diesem Jahr war die von der Sportjugend Wetzlar zur Verfügung gestellte Kletterwand, welche es den meist jungen Kletterern erlaubte in eine Höhe von über 6 Metern emporzusteigen. Betreut und gesichert von fachkundigem Personal konnten bereits Kinder ab 6 Jahren ihre Kletterkünste testen.

Der Nachmittag begann mit einer Kinderolympiade für Kinder von 2 bis 6 Jahren. An insgesamt acht Stationen wie beispielsweise Eierlaufen, Pedalofahren, Dosen werfen oder Spritzpistolenschiessen konnten sich auch die Jüngsten sportlich betätigen und wurden am Ende mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Anschließend bestritten die F-Jugendlichen des JFV Wetzbachtal ein Fussballeinlagespiel und konnten sich dabei über viele Zuschauer freuen. Nach einer kurzen aber intensiven Fitnessvorführung der Aerobicgruppe  mit  sogenannten Smovey´s  fand zum Abschluss des gelungenen Tages ein Saisonvorbereitungsspiel der Senioren der SG Oberwetz/Oberkleen gegen den SSV Langenaubach II statt. Im Spiel gegen den ehemaligen Verein von Neu-Trainer Dominique Haas siegten die Hausherren nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit mit 5:0. Im Rahmen des Testspiels wurden auch die 7 Neuzugänge der SGOO präsentiert. Neben Trainer Dominique Hass vom FSV Dillheim sind dies Florian Stamm (SG Münchholzh./Dutenhofen), Yannic Würz (SG Niedershausen/Oberhausen), Tomasz Broda (RSV Büblingshausen), Marcel Schäfer (RW Wetzlar), Baris Aydin (SV Hermannstein), Daniel Nixdorf und Marcel Aster (beide eigene Jugen, JFV Wetzbachtal).

 

weitere Fotos -->

 

(Fotos: Herrmann Becker)

Vereinsaustausch besteht seit 43 Jahren

SGO zu Gast bei dänischen Freunden!

Über das Pfingstwochenende war die Sportgemeinschaft Oberwetz zu Gast bei dem dänischen Sportverein Gedved IF. Das jährliche Treffen, welches traditionell am Pfingstwochenende stattfindet, wurde bereits zum 44. Mal ausgerichtet.

Am Donnerstagabend machten sich insgesamt 43 Mitglieder und Freunde der SG Oberwetz auf den Weg nach Ostjütland. Wieder mal hatten die dänischen Gastgeber ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Am Freitagmorgen startete man kurz nach der Ankunft mit einem gemeinsamen Frühstück. Den Mittag konnten die Mitfahrenden dann mit Ihren Gastfamilien verbringen, ehe am Abend eine alte Traditon wieder belebt wurde. Die Damen aus Gedved und Oberwetz verbrachten einen reinen „Frauenabend“, bei dem insbesondere der gesellige Teil im Vordergrund statt. Der männliche Teil sowie die Kinder hingegen betätigten sich sportlich bei einer Art „Fünfkampf“ in der Sporthalle. Anschließend gab es dänische Hot Dogs und Gegrilltes.

Am Samstag fand ein Ausflug ins Kunstmuseum in Horsens statt, wo Werke der einheimischen Künstler Michael Kvium und Erik A. Frandsen bewundert werden konnten. Anschließend fand ein gemeinsames Picknick im angrenzenden Park statt. Am Abend fand das große Pfingstfest statt, an dem zu der Musik von DJ Zacho bis in die späte Nacht hinein getanzt wurde.

Der Sonntag stand traditionell im Zeichen des Sports und konnte mit Kaiserwetter aufwarten. Zunächst traten Mixed-Teams der beiden Sportvereine in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an. Im Wikinger-Spiel, beim Sackhüpfen, Schubkarren fahren und vielem mehr setzten sich am Ende ganz knapp die Gastgeber durch. Danach gab es ein Auftritt von mehr als 50 Gymnastiksportlern aus Gedved und Umgebung, darunter auch 15 Kindern, die eine beeindruckende Mischung aus Tanz- und Turnelementen zeigten und die Zuschauer begeisterten. Am Nachmittag kam es dann zum Aufeinandertreffen der Fussballer beider Vereine. Da es seit Jahren der Spielplan des Hessischen Fussballverbandes nicht mehr erlaubt, dass die erste Seniorenmannschaft an dem Austausch teilnehmen kann, musste man mit dem vorhanden Spielermaterial antreten und es wurde sich auf ein Kleinfeldspiel mit lediglich 7 Spielern geeinigt. Nach einem spannenden Spiel setzte sich am Ende das Team der SG Oberwetz verdient mit 7:5 durch. Überragender Akteur war dabei Torwartoldie Uwe Grois, der die pfeilschnellen Spitzen der Hausherren mit seinen Paraden zum Verzweifeln brachte. Der Sieg wurde anschließend ausgiebig gefeiert.

Am Abend fand der deutsch-dänische Abend statt, an dem die Ausschüsse beider Vereine ein buntes Programm zusammengestellt hatten. So wurde zum Beispiel das Ehepaar Kirsten und Mogens Vigild zu den  „Dänen des Jahres“ gekürt, da sie bereits seit 34 Jahren an dem Austausch teilnehmen. Auch wurde wieder für den Kinderwagen gesammelt, den das erste deutsch-dänische Paar, welches aus der Freundschaft der beiden Vereine heraus entsteht, bekommen soll. Die beiden Vorsitzenden Rasmus Mazanti und Dennis Zahrer überreichten sich gegenseitig einen Fussball und wünschten sich viel Glück für die kommende Saison. Außerdem lud Zahrer die dänischen Gastgeber für das kommende Jahr nach Oberwetz ein, wo beide Vereine gemeinsam das 60-jährige Vereinsjubiläum der SG feiern wollen.

Am Montagmorgen war das gelungene Wochenende schon wieder viel zu früh vorbei und die Teilnehmer mussten sich voneinander verabschieden. Der Bus voller glücklicher aber erschöpfter Oberwetzer machte sich auf die knapp 800 km lange Rückreise.

 

weitere Fotos -->

SG Oberwetz hat neuen Vorstand

Michael Kögler, Norman Dern, Melanie Bach, Robert Hendriks, Regina Maier, Dennis Zahrer, Jennifer Wenderoth, Dominik Möglich, Abuzer Dogan

Schöffengrund-Oberwetz (ho) Die SGO - der Sportverein des kleinsten Schöffengrunder Ortsteils Oberwetz - hat zur Zeit 319 Mitglieder, damit ist fast jeder zweite Einwohner Mitglied im Verein. 36 Personen waren in der Jahreshauptversammlung im Sportheim und haben ihren Vereinsvorstand gewählt, dabei gab es nur wenige personelle Veränderungen.
Weiterhin bleibt Dennis Zahrer erster Vorsitzender und Michael Kögler 2. Vorsitzender. Das Amt des 1. Kassierers versieht weiterhin Robert Hendriks, neue 2. Kassiererin ist jetzt Jennifer Wenderoth. Schriftführer bleiben Melanie Bach und Dominik  Möglich und Beisitzer bleiben Norman Dern und Abuzer Dogan, als neue 3. Beisitzerin agiert jetzt Regina Maier. Alle Personen wurden einstimmig gewählt.
Die bisherige 2. Kassiererin Doris Riemenschneider ist nach insgesamt 25 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit im Vorstand, auf eigenen Wunsch hin ausgeschieden. Sie war zunächst als Schriftführerin später als Kassiererin tätig. Hauptaufgabe war hier die Mitgliederverwaltung sowie das Führen diverser Statistiken. Der Vorstand dankte ihr für die ehrenamtliche Arbeit und hofft dass sie dem Verein auch weíterhin treu bleibt.
Ebenfalls verabschiedet wurde Harald Maierhofer, der insgesamt 10 Jahre im Spielausschuss der SG Oberwetz/Oberkleen tätig war und hier viele wichtige Transfers von neuen Spielern mit eingefädelt hat. Auch hier hofft der Vorstand auf weitere Unterstützung an der Bande als Fan.
Der 1. Vorsitzende Dennis Zahrer hielt noch einmal Rückschau auf 2014, dass mit dem Neujahrsempfang mit Ehrungen langjähriger Mitglieder begann. An Pfingsten wurde der Partrnerverein Gedved IF und bei einer Tagesfahrt das Gefängnis in der Stadt Horsens besucht. Eine Tagesfahrt nach Köln führte ins Sportmuseum und ins Schokoladenmuseum. Am Sporttag wurde Radfahren und Zumba angeboten und das traditionelle Oktoberfest war mit 250 Gästen ebenfalls gut besucht. Die Abteilungen konnten sich über eine rege Teilnahme bei den Turn- und Gymnastikstunden freuen. So fanden auch einige Mehrtagesfahrten statt wie Weihnachtsmarktbesuche der "Omagymnastik" nach Hamburg und Bremen oder eine 4tägige Fahrradtour der Abteilung Herrengymnastik.
Zuletzt wurden noch einige Termine im laufenden Sportjahr 2015 bekannt gegeben: vom 21. Mai bis 25. Mai findet eine Fahrt nach Dänemark zum Partnerverein Gedved IF statt, am 12. Juli ist auf dem Sportgelände Oberwetz Sporttag und am 3. Oktober das Oktoberfest.Auch ein erster Hinweis auf das 2016 anstehende 60jährige Veeinsbestehen erfolgte, dessen Planungsbeginn ab Sommer 2015 ist. Hierbei ist jegliche Unterstützung gerne gesehen.
Der nächste Termin ist bereits am 7. März 2015 der "Hessische Abend" im Evangelischen Gemeindehaus mit einem reichhaltigen Buffet an hessischen Spezialitäten. Anmeldungen hierzu ab sofort bei Getränkefachgroßhandel Rausch Telefon: 06445 - 5130 oder unter www.sgoberwetz.de  (Bericht WNZ/Hans-Werner Homberg)

SGO auf Wanderschaft

Von kaltem, sonnigen Wetter begleitet, starteten am vergangenen Samstag, den 17.01.2015 rund 50 Mitglieder der SG Oberwetz zum jährlichen Grenzgang. Ziel war in diesem Jahr die Gaststätte von Daniel Rausch-Langenbach - das "Kirschenwäldchen.
Wie üblich konnten sich die Wanderer auf halber Strecke beim Boxenstopp nahe Reiskirchen mit einem kleinen Imbiss sowie kalten und
heißen Getränken stärken, ehe es dann den Berg hinauf nach Nauborn ging.
Nachdem bei allen SGO´lern der Hunger gestillt war (das Hessische Cordon Bleu war der Topseller), machte man sich wieder auf
den Weg in Richtung Heimat. Unterwegs wurde in Reiskirchen bei "Schreiers" noch ein kurzer Getränkestopp eingelegt. Der Abschluss
des Marsches fand bei "Petra" in der heimischen Kneipe statt. Aus der Jukebox erklangen noch viele Lieder, bis der Tag dann weit nach Mitternacht endültig vorbei war.

 

Bilder vom Grenzgang gibt es hier -->